Trinkwasser in Schleswig-Holstein

Submitted by JB on Thu, 03/02/2017 - 09:33

Das Trinkwasser in Schleswig-Holstein

Anzahl Wasserwerke: ca 140  Anzahl Gruppenwasserversorgungen: ca. 500  Anzahl häusliche Kleinanlagen: ca. 9000


Die Abfüller von Trinkwasser in Schleswig-Holstein haben in der Regel eine Zulassung als Hersteller von Mineralwasser.

Das Trinkwasser wird in Schleswig-Holstein ausschließlich aus Grundwasser gewonnen. Die Grundwasserentnahme erfolgt im Regelfall aus Tiefbrunnen zwischen 60 und 300 Metern Tiefe für größere Wasserwerke, einzelne Hausbrunnen liegen eher zwischen 10 und 40 Meter Tiefe.

Je flacher ein Brunnen ist, desto größer ist die Gefahr, dass belastetes Oberflächenwasser in das Grundwasser eindringt und die Wasserqualität für Trinkwasser nicht mehr eingehalten werden kann. Neben zu hohen Nitratgehalten als Folge intensiver Düngung und dem Eintrag von Keimen kann hier auch eine chemische Belastung z.B. durch Pflanzenschutzmittel nachgewiesen werden.

Die Nordseemarschgebiete werden aus der Geest mit Trinkwasser versorgt, da das Grundwasser dort häufig unter Meerwassereinfluss gebildet wurde und zu salzig ist.